Mit drei ausgreifenden Werken, die durch jeweils ver­schiedene Bearbei­tungsweisen entstanden sind, bringt diese Aufnahme ein interessantes Repertoire. Der Prüfstein ist natürlich die berühmte Chaconne, an der nur die Acciaccatura beim ersten Akkord ein wenig irritiert, die aber ansonsten auch auf der Gitarre ihre Wirkung entfaltet, zumal Zawierucha tatsächlich einen Bogen über die knappe Viertelstunde Musik herstellen kann.
Michael B. Weiß (klassik-heute.de)


Tomasz Zawierucha | Gitarre


www.tomaszzawierucha.com
   
Hörprobe / CD Downloads

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685 – 1750)
Partita No. 2 BWV 1004
[1] Allemanda
[2] Corrente
[3] Sarabanda
[4] Giga
[5] Ciaccona
05:24
02:49
03:46
04:55
14:05
Suite BWV 995
[6] Prelude
[7] Allemande
[8] Courante
[9] Sarabande
[10] Gavottes I & II
[11] Gigue
05:40
04:57
02:01
03:50
04.44
02.24
Suite BWV 997
[12] Preludio
[13] Fuga
[14] Sarabande
[15] Gigue & Double
03:52
07:11
05:06
06:32
 

Alle Stücke wurden von Tomasz Zawierucha transkribiert. Seine Transkription der Partita No. 2 BWV 1004 wurde veröffentlicht im Chanterelle Verlag. www.chanterelle.com
 

TOMASZ ZAWIERUCHA konnte schon während seines Studiums bei Thomas Müller-Pering und Monika Rost durch 1. Preise beim renommierten Tokyo International Guitar Competition, beim Concours International de Guitare Ville d’Antony in Paris und beim Dundee International Guitar Competition in Schottland auf sich aufmerksam machen. Über seinen Soloabend in der Bunka-Kaikan Recital Hall in Tokio schrieb das Gendai Guitar Magazine, dass er "zweifellos zu den interessantesten Persönlichkeiten der Gitarrenszene seiner Generation" gehöre. Es folgten Einladungen zu bekannten Festivals wie dem Stuttgart International Classic Guitar Festival, dem Big Guitar Weekend Glasgow oder dem Tokyo Guitar Festival und den Rencontres de la Guitare Paris. Außerdem war Tomasz Zawierucha als Dozent bei Meisterkursen und als Jurymitglied in verschiedenen internationalen Gitarrenwettbewerben tätig. Kammer­musikalisch arbeitete er mit Künstlern wie Thomas Müller-Pering, John Dearman und Olaf Van Gonnissen zusammen. Aufnahmen für Rundfunkanstalten entstanden in Deutschland (MDR, WDR), Italien (RT), Polen (PR2), Japan (NHK), Frankreich und Spanien. Seine CDs "The Twilight Zone" und "Un tiempo fue Itálica famosa" wurden von der internationalen Fachpresse aus­gezeichnet (GuitarArt Magazine, The Times, The Records Geijutsu Disc Review). Tomasz Zawierucha leitet Gitarrenklassen an der Franz Liszt Musikhochschule in Weimar und am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch, Österreich. Zudem ist er Gastdozent am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow.